ProzessReflektionen der ChakraReise



 ProzessReflektionen der ChakraReise


10 PortalTage, die auch noch im Vollmond endeten. 

Was für eine Zeit, was für ein Prozess, was für eine Reise... 


ChakraInspirationen sind zwar nur Inspirationen, doch sie können - sofern wir es zulassen - wichtige Prozesse auslösen, alte Themen triggern und manchmal auch völlig auflösen im besten Sinne. 


Was gerade bei uns selbst passiert, ist immer "unser ureigener Prozess". 

Es sind die immer noch nicht ganz versöhnten Anteile in uns, die uns so oder so fühlen oder denken lassen. 


Niemand anderes außer wir selbst, ist dafür verantwortlich. 


Wer die ChakraArbeit wirklich versteht, der findet NIEMALS den Schuldigen im AUßEN, sondern erkennt den eigenen Saboteur im Innern und versucht dann, es innen anzuschauen und aufzulösen, dann entspannt es sich auch im Außen. 


Gerade auf dieser ChakraReise, die ja bis Chakra 10 ging, war es sehr herausfordernd und klar zu erkennen, wie sehr wir in die Eigenverantwortung gehen müssen, um ein glückliches, zumindest wertschätzendes und entspanntes Leben zu führen. 


Die ChakraInspirationen sind nur Inspirationen, weiter auf diesem Weg zu voranzuschreiten - IN ABSOLUTER EIGENVERANTWORTUNG - denn ChakraArbeit ersetzt keine Therapie und hilft auch nur jenen, die dies bereits erkannt haben. 


Es ist allerhöchstens ein LifeCoaching der liebevollen aber auch provokanten Art, hier und da anzustupsen, um den schon bereits erkannten Weg, weiterzugehen. 


Es ist keine psychologische Therapie oder Unterstützung, sondern ein spirituelles BewusstseinsCoaching in völliger Akzeptanz der eigenen Verantwortung. 


Meine Inspirationen und Gespräche dienen nur als Spiegel für das, was noch "unbekannt" ist und entdeckt werden möchte. 


Es geht über eine psychologische Therapie hinaus und erfordert die Bereitschaft, jegliche Projektionen auf ein "scheinbar negatives Außen" loszulassen. 


Wer sich noch in der "ProjektionsFalle" befindet, und den  oder das "Schuldhafte" im Außen sucht, der hat keinerlei Freude an der ChakraArbeit, denn sie erfordert Eigenverantwortung und die Lösung des OpferVerhaltens. 


Es war und ist mir sehr wichtig, dies vor jeder Reise zu kommunizieren, da wir sonst das Chakra 8 nicht erreichen können und ewig in der Schleife von Chakra 1 - 7 verweilen. 


Ab sofort beginnt jede ChakraReise bei Chakra 7 oder der Erkenntnis, dass alles EINS ist und wir das selbst sind, was wir erleben. 


Wie es folgender Spruch deutlich macht:


"Was Peter über Paul sagt, sagt mehr über Peter als über Paul."


In diesem Sinne wünsche ich Euch immer einen klaren Blick für das, was ist. 


Nichts ist so, wie es scheint, doch wir bestimmen den Glanz. 


Eure Anja

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

MondReise durch die RauhNächte - Teil 2

GALLERY of LISBON - BEST OF

ChakraJourney in Rishikesh