MondReise durch die RauhNächte - Tag 2

Willkommen zur zweiten RauhNacht

 



      Alles hat seine Zeit und kommt zu seiner Zeit - das war die Energie des heutigen Tages, des Januars 2021

 In der zweiten RauhNacht geht es um das

"Geschehenlassen"

es geht um die "Demut" im wahrsten Sinne. Hingabe ist ein weiteres Wort für die Fähigkeit "geschehen zu lassen" ... sich dem Fluss des Lebens hinzugeben. Immer im Wissen, dass wir als multidimensionale spirituelle Wesen unser Dasein hier auf der Erde als menschliche Erfahrung erleben. Im Herzensbewusstsein erkennen wir den höheren Sinn in unserem Leben und geben uns dem Fluss dieses Daseins hin. Hingabe im wahrsten Sinne bedeutet im Fluss zu sein.


In einem Sprichwort heißt es:


"Entweder bin ich im Fluss oder ich stehe im Weg"


Heute abend gehen wir in die Dämmerung zur 2. Rauhnacht und erspüren den Februar. Doch bevor Du das Neue erfühlst, lasse noch einmal den vergangenen Februar 2020 an Dir vorüberziehen. Gab es ein Ereignis, was Du vielleicht noch nicht ganz verarbeitet hast, gibt es noch etwas loszulassen oder nachzuspüren? Nimm Dir einen Moment Zeit und lasse den Februar 2020 ganz los und verabschiede Dich von all den alten Eindrücken und bereite Dich auf das Neue vor

auf den Februar 2021!





Ziehe eine Tarotkarte oder mache ein für Dich ganz individuelles Ritual zur Einstimmung auf das Neue - im Hinblick auf die Hingabe - auf Dein Herzensbewusstsein.

Hierzu versende ich separat nocheinmal die geführte Sprach-Meditation zum Herz-Chakra.

Achte heute abend, heute nacht und am morgigen Tag auf die Energie Deines Herzens ... lasse geschehen ... halte inne und erspüre die Bewegung in Dir.

Beobachte Dich in allem, was Du tust ... wie Du es tust und versuche Dich an Deine Träume zu erinnern. Deine Träume und alles, was Du heute abend und auch morgen am Tag erlebst, sind Hinweise auf den Februar in Deinem Leben im Jahre 2021.

Notiere Dir auch das Wetter und alles, was Dir wichtig erscheint ... schreibe es am besten in einen Kalender, um auch im kommenden Jahr zu überprüfen, ob die Botschaften und Eindrücke sich bestätigen.

Sei gespannt, es werden viele Synchronizitäten geben und es ist wie von Zauberhand geführt ... nutze diese Zauberkraft dieser Rauhnächte und erkenne Dein Lebensdrehbuch im neuen Jahr.

Alles steht schon irgendwo geschrieben und wir können diesem Drehbruch vertrauen, denn wir selbst sind es, die das Drehbuch schreiben bzw. geschrieben haben.

Hingabe setzt also Vertrauen voraus und hierzu habe ich vor einiger Zeit ein Gedicht geschrieben, das ich mit Euch teilen möchte:

VERTRAUEN
Vertrauen ist leicht
Vertrauen ist schwer
Sich trauen zu vertrauen
Kann Welten erbauen
Verwurzelt im Innern
Vertrauen kann schimmern

Anja Mond -MondGeschichten

Weitere MondGeschichten findet Ihr hier:

https://yoga-carpe-diem.blogspot.com/p/mond-geschichten.html?m=1

Ich wünsche Euch eine zauberhafte RauhNacht ... bis ganz bald ...







Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

ChakraHealing

RADIKALE AKZEPTANZ

DIE MAGIE DES AUGENBLICKS