Was ist NLP - eine MondReise ins Gehirn


Im Rahmen der BildungsReise 

auf den Inseln

Hiddensee (Germany) 

im Juni

&

Lipari (Sizilien/Liparische Inseln)

 im Oktober

&

in Stralsund 

(fortlaufend) 



möchte ich Euch hier ein paar Grundsätze aus dem NLP vorstellen:

NeuroLinguistisches Programmieren


Die Vorannahmen beschreiben grundlegende Einstellungen des NLP. 

Sie wurden größtenteils von Menschen übernommen, die auf ihrem Gebiet außergewöhnliche Resultate erzielten. 

NLP ist also nicht nur eine Sammlung wirksamer Werkzeuge, sondern vor allem eine nützliche Einstellung für unsere persönliche und spirituelle Weiterentwicklung.



Wir alle sind einzigartig und erleben die Welt auf unterschiedliche Weise. 

Jeder Mensch ist anders und hat seine eigene "Art" zu sein.

Der Körper, Geist und die Umwelt bilden ein einheitliches System. Unsere geistige Einstellung beeinflusst unser psychisches und physisches Wohlbefinden. 

Ebenso kann das, was wir tun, auch unser Denken verändern. 

Jedes Verhalten ist Kommunikation. 

Auch Schweigen. 

Nonverbales Verhalten beeinflusst die Wirkung einer Botschaft.

Die Bedeutung von Kommunikation ergibt sich aus der Reaktion, die sie hervorruft, nicht aus der Absicht des Senders.

Menschen orientieren sich bei ihrem Handeln an Vorstellungen, ihrer sogenannten "geistigen" Landkarte und nicht an der Welt selbst. 

Die Landkarte ist nicht das Gebiet.

Wahlmöglichkeiten sind besser als keine Wahlmöglichkeiten.

Menschen sind nicht neurotisch, verrückt oder gebrochen. Sie treffen stets die beste Wahl aus dem, was ihnen an Optionen zur Verfügung steht. Sie "funktionieren" nach ihrem Modell der Welt.



8. Ganz wichtig: 

Jedes menschliche Verhalten ergibt einen Sinn, wenn es im Kontext der "geistigen Landkarte" der betreffenden Person gesehen wird. Die Schwierigkeit besteht in der Regel nicht darin, dass Menschen die falsche Wahl treffen, sondern dass ihnen nicht genügend Möglichkeiten zur Verfügung stehen.



 HINTER JEDEM VERHALTEN STEHT EINE POSITIVE ABSICHT

Jedes Verhalten ist in irgendeinem Kontext nützlich.

Menschen besitzen bereits alle Ressourcen, die sie für eine Veränderung benötigen.

Es gibt kein Versagen, es gibt nur Feedback

Wenn das, was du tust, nicht funktioniert, dann tue etwas anderes.



Das flexibelste Systemelement kontrolliert das System (vgl. kybernetisches Gesetz der erforderlichen Vielfalt). 

Flexibilität ist der Schlüssel zum Erfolg.

Alles, was ein Mensch kann, ist erlernbar. Alles ist erreichbar, wenn die Aufgabe in hinreichend kleine Schritte unterteilt wird.


 Wir haben alle eine "Maske" - Persönlichkeitsstruktur


Die Persona (lat. Maske) ist der repräsentative, nach außen gerichtete Aspekt des Ich-Bewusstseins und entspricht der äußeren Persönlichkeit. 

Sie dient der Anpassung an die Außenwelt im Sinne eines normativen, sozialverträglichen Verhaltens.

Der Schatten ist sozusagen die dunkle, im Schatten liegende Seite der Persönlichkeit. Er ist Teil des Ich-nahen persönlichen Unbewussten und setzt sich aus all jenen, mit den bewussten Identifikationen des Ich unvereinbaren Aspekten, Neigungen und Eigenschaften eines Menschen zusammen. Solange keine bewusste Auseinandersetzung des Ich mit diesem unbewussten Schatten stattgefunden hat, kann dieser nur außerhalb des Ich wahrgenommen werden und wird deshalb häufig auf andere Personen projiziert (Schattenkonzept).

Die Auseinandersetzung mit dem Schatten, d.h. dessen Integration stellt einen wichtigen und unabdingbaren Schritt auf dem Weg zur Ganzwerdung, Individuation der Persönlichkeit dar. 




Hier verbinden wir auf einer MondReise spirituelle und psychologische Aspekte, die zu einer Harmonisierung des eigenen Seins führen soll. 

Begegne Dir selbst bzw. komme an. 

Wo? 

Bei Dir selbst! 



Buche Deinen nächsten BildungsUrlaub hier:

BildungsUrlaub



Kommentare

Beliebte Posts