PRANA - Die universelle LebensEnergie

 



Eine MondReise zur universellen LebensEnergie

PRANA

"Prana" ist jene Lebensenergie, die den Körper am Leben und gesund erhĂ€lt. 

Im Griechischen nennt man sie Pneuma, im Polynesischen Mana und im HebrĂ€ischen Ruach, was "Atem des Lebens" bedeutet. 


Es gibt drei grundlegende Quellen von Prana:


SonnenPrana


LuftPrana


ErdPrana


SonnenPrana ist Prana aus dem Sonnenlicht. Er wirkt belebend auf den ganzen Körper und fördert die Gesundheit. Man fĂŒhrt sich SonnenPrana zu, indem man 5 - 10 Minuten sonnenbadet und sich dem Sonnenlicht aussetzt und indem man Wasser trinkt, das der Sonne ausgesetzt gewesen ist. 


Der Prana, der in der Luft enthalten ist, wird LuftPrana genannt oder LuftvitalitĂ€tsTröpfchen. LuftPrana wird ĂŒber den Atem durch die Lungen aufgenommen sowie auch direkt von den energetischen Zentren des bioplasmischen Körpers absorbiert. Man nennt sie Chakren.


Wir nehmen umso mehr Prana auf, indem wir lange, tief und rhythmisch atmen. Wer geĂŒbt ist, nimmt sogar LuftPrana ĂŒber die Poren der Haut auf. 


Prana, der im Erdreich enthalten ist, wird ErdPrana genannt oder BodenvitalitĂ€t bzw. BodenvitalitĂ€tströpfchen. Dieser wird ĂŒber die Fußsohlen aufgenommen. Durch Barfußlaufen erhöhen wir Aufnahme an ErdPrana. 

Wir werden dadurch vitaler und können klarer denken. 


Das Wasser nimmt Prana aus dem Sonnenlicht, der Luft und dem Boden auf, wenn es mit ihnen in den Kontakt kommt.


Prana ist HeilEnergie und wir können uns selbst mit Prana heilen und andere darin unterstĂŒtzen, heil zu werden, indem wir "Prana" ĂŒbertragen. 

BĂ€ume liefern sehr viel Prana, gerade die Kiefer ist bekannt fĂŒr den Überschuss an Prana und schenkt uns Menschen Kraft und Energie. 


Auch gibt es Orte, an denen wir mehr Prana aufnehmen können. 


Eine Übung zur Aufnahme von Prana:


BerĂŒhre mit der Zunge den Gaumen


Atme langsam in der 3 StufenAtmung ein:

1. Tief in das Zwerchfell hineinatmen, dass der Bauch sich wölbt. 

2. Weiter in den Brustkorb hineinatmen, der Brustkorb weitet sich. 

3. Tief in die Lungenspitzen atmen, so dass die SchlĂŒsselbeinregion sich leicht bewegt. 


Atme insgesamt 6 Sekunden in der 3 StufenAtmung ein. 


Halte 3 Sekunden den Atem an. 

(Leeres ZurĂŒckhalten des Atems). 


Atme 6 Sekunden aus. 

Entspanne zuerst das Zwerchfell, dann den Brustkorb und dann die SchlĂŒsselbeinRegion. 


Halte erneut 3 Sekunden den Atem an (BlasebalgEffekt), Du nimmst anschließend noch mehr Prana auf.


Übe zu Hause oder auf einer MondReise auf den Kraft & Energie Inseln:


Germany: 

Hiddensee & Sylt

Ende Mai/Juni & August



Liparische Inseln: 

Lipari & Alicudi 

April/Mai & Oktober




Kanarische Inseln: 

Teneriffa & Fuerteventura

November/Dezember




Info:

mondreisen@anjamond.de

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

MondReise durch die RauhNĂ€chte - Teil 2

GALLERY of LISBON - BEST OF

ChakraReise auf Teneriffa