TAG 2 der AYURVEDA CHAKRA-REISE




Was für eine Ruhe, was für eine Stille ... hier im tiefsten Aschenputtelland gleich an der tschechischen Grenze. Es müssen nicht immer die Alpen sein, hier kann man auch Ski fahren und das gleich in dem angrenzenden Zauberwald - sozusagen der Garten des Alten Zollhauses.
Doch es muss ja auch nicht immer Skifahren im Winter sein, wir sind hier, um unsere Chakren kennenzulernen, unser innerstes Energiesystem. Was hält und trägt uns im Innern?
Nur wenn der See still ist, erkennen wir unser Gesicht darin ... nur wenn es geräuschlos ist, hören wir unsere innere Stimme, und hier herrscht so eine Ruhe.
In der Ruhe liegt die Kraft ... in der Stille liegen die Wunder.
Wir üben still zu sein, wir üben klar zu sein, wir versuchen im Hier und Jetzt zu sein.
Es ist viel über die Chakren geschrieben worden, ich möchte dem gar nichts mehr hinzufügen, sondern zum Träumen anregen ... zum Baumeln der Seele einladen ... die Sinne verführen und den Körper verwöhnen ... mit Yoga & Meditation ... mit Gesprächen & Trance-Arbeit.
Heute gab es zum Abendessen Navratna Korma - ein Ayurvedisches Gemüsecurry, super lecker .... eine Mangocreme zum Nachtisch ... wer fragt da noch nach Schokolade?
Naja ... die ist immer irgendwo zu finden ... so wie die kleinen Sünden das Leben lebenswert machen.
Carpe Diem ... oder Carpe Noctem ... bis morgen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

GANZ NEU:

NLP & YogaRetreat mit Anja Mond

7 SCHRITTE IN EIN NEUES LEBEN! Auf Rügen & Sizilien, in Stralsund und im Erzgebirge Erfahre in 7 Schritten, wie Du Dein Leben...