Was ist Dein Weg?


Was ist Dein Weg? So interessant herauszufinden ... im Zuge der Ausbildung zum Chakra-Yogalehrer, die ich anbiete, möchte ich erklären, warum und wie ich genau dazu gekommen bin ... vielleicht ist es eine Inspiration für andere, den eigenen Weg zu finden:

Was ist mein Weg? Diese Frage stelle ich mir immer und immer wieder und ich kann mir immer und immer wieder die gleiche Antwort geben. Für mich ist mein Weg ... der Weg zu mir selbst. Schon in jungen Jahren hab ich über Gott und die Welt nachgedacht ... wo wir herkommen, wo wir hingehen ... ich hab versucht, mir das Nichts vorzustellen, wenn wir tot sein sollen. Doch es war mir nicht möglich zu glauben, dass es ein NICHTS gibt. So kam ich dann recht bald zum  Yoga ... mit 20 flog ich das erste Mal nach Indien und von da an war mein Weg eigentlich klar. Ich will Yoga ... ich will das, was uns von innen trägt und leben macht, erfahren. Das ist und bleibt auch mein Weg.

Und doch erweiterte sich mein Weg ... vielleicht weil es an der Zeit ist, diesen eigenen Weg für andere zugänglich zu machen. Ich hab lange versucht, eine Methode zu finden, um die Essenz von Yoga mir selbst nahezubringen ... vieles ausprobiert und experementiert. In mir und mit anderen :-) ... Es gibt soviele Yoga-Richtungen und alle sind gut. Mein Yoga-Meister hat immer gesagt, Wege gibt es viele ... und jeder sollte den Weg finden, der einem angenehm ist.

Für mich war der Anfang der Surat Shabd Yoga ... den kennt niemand ... es ist der Yoga des hörbaren Lebensstromes ... die Übung, dem Klang innen zu lauschen, dem Klang, der die Welt trägt und erhält .... darauf folgten Hatha-Yoga-Wege ... gut für den Körper und für den Geist ... sehr gut!! Mein Weg ist auch, die Persönlichkeit mit allen Möglichkeiten reifen zu lassen, auszubilden ... durch Yoga und aber auch durch moderne Gehirnforschung .... Methoden, die unseren Geist kräftigen, weil wir ja nicht immer meditieren können :-) ... Gehirnoperation ohne Messer ... Verbindungen schaffen ...neue Gehirnsynapsen zu erstellen ... neue Programme zu finden, um alte Glaubenssätze umzuwandeln .... kurz NLP ... neurolinguistisches Programmieren ... Ich liebe es! Meine vielen Yoga-Experimente plus der Ausbildung zum NLP-Master hat mich ein einzigartiges Chakra-Yoga-Konzept entwickeln lassen. Doch es brauchte lang, um es selbst in eine Form zu gießen, die ich der Welt zugänglich machen kann. Es ist schwer, sein Innerstes nach Außen zu tragen, doch es gelingt immer besser! Diese Ausbildung ist auch ein Teil davon. Ich möchte Euch so gerne an meinen Erfahrungen teilhaben lassen und Euch inspirieren, auch Euer "Baby" zu finden. Jeder auf seine Art.

In uns steckt soviel Potenzial, was entwicklelt werden möchte. Unser Bewusstsein will angeregt werden ... unsere Talente sollen sich entfalten. Es muss ja nicht der Yoga-Weg sein ... Jeder von uns hatte mal einen Traum, oder mehrere ... mit der Chakra-Arbeit .... und jetzt auch mit der Mond-Reise will ich anderen verhelfen, Ihren Lebenstraum zu verwirklichen ... egal welchen ... mein Yoga ist mein Leben, Yoga ist für mich im weitesten Sinne, ein Weg zur wahren Selbsterkenntnis ... wer bin ich und wofür bin ich auf die Welt gekommen. Das wollte ich in meinem Leben immer wissen, doch oft wusste ich es nicht und wollte dieses Leben nicht so, wie es sich mir angeboten hatte. Unbewusst hatte ich wohl falsche Glaubensmuster, denen ich folgte ... denn das Leben außen ist immer Spiegel unseres inneren Glaubens und Denkens ... also musste ich mein Denken ändern ... Durch Yoga und Meditation hab ich wenigstens einen stillen Geist bekommen ... in der Stille erkennt man dann die "falschen" Muster und langsam kann man sie dann ändern ... niemand anderer hat Schuld an unserem Leben. Wir können es ändern und uns das Leben erschaffen, was uns Freude und Frieden bereitet. Sicher passieren unverhofft Dinge, die nicht so schön sind, doch wir können uns unsere Einstellung dazu selbst erarbeiten!!!

Nun ... was ich eigentlich sagen wollte bzw. fragen wollte ... seid Ihr Eurem Wege ein Stück näher gekommen? Und wie sieht er konkret aus, der Weg .... geht Ihr ihn schon, habt Ihr einen neuen gefunden????

Was konkret tut Ihr, um Euren Weg gehen zu können, sollte er neu sein? All dies fragt Euch auch selbst ... ich habe mich neu gefragt, immer wieder und wieder und meine Antwort bleibt die gleiche. Ich möchte den Yoga-Weg gehen .... und zwar rein zur Selbsterkenntnis ... bis ich weiß, wer oder was ich bin, woher ich komme und wohin ich gehen werden ... ich will wissen, was die Welt im Innersten zusammenhält und ich will anderen von diesem Weg erzählen ... auf ...

MONDREISEN 

und ich will darüber schreiben in meinen Geschichten .... ja ... ich will!!!!

Zum Schluss noch ein Auszug aus einem schönen Buch ... "die Matrix des Bewusstseins"
Sei in der Mitte!! Geh Deinen Weg:

In uns existiert ein unendliches Potenzial an Fähigkeiten und Kräften, das sich entfalten will. Menschen, die um ihre Talente wissen und sie leben,  erscheinen uns als selbstbewusst und kraftvoll.
Auf unserem Weg zu unserem eigenen Potential werden wir folgende Schritte durchwandern:

Konzentriere Dich auf Dich selbst!

Identifiziere Dich mit Deinem eigenen Lebensplan und nicht mit den Vorstellungsbildern im Außen.

Erlange Selbstbewusstsein!

Mit einem gesunden Selbstbewusstsein bist Du fähig, aus rein passiven Reaktionsmustern auszusteigen und selbständig zu agieren.

Sei in Deiner eigenen Mitte!

Was durch Fremdidentifikation verloren gegangen ist, kehrt zu uns zurück!

In diesem Sinne ... Carpe Diem!

Eure Anja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

GANZ NEU:

NLP & YogaRetreat mit Anja Mond

7 SCHRITTE IN EIN NEUES LEBEN! Auf Rügen & Sizilien, in Stralsund und im Erzgebirge Erfahre in 7 Schritten, wie Du Dein Leben...